Fotoreisen Shop

Login

Warenkorb

Fotoreise Polarlicht Nordkap & Lappland

3 680,00 CHF pro Person
Reisetermin
Übernachtung

6 reservierbar

+ In den Warenkorb

 

  1. Übersicht
  2. Programm
  3. Fotos
  4. Details
  5. Feedback Teilnehmer
  6. Anmeldung

8-tägige Foto-Rundreise Polarlicht Nordkap & Lappland


Reisen Sie mit Ihrer Fotokamera an das berühmte Nordkap - bis nach 71° 10' 21" Nord

Diese Erlebnis-Fotoreise verbindet in abwechslungsreicher Weise die Naturschönheiten des Nordens mit der Polarlichtfotografie in Norwegen und Finnland. Verbringen Sie eine unvergessliche Woche über dem Polarkreis im Norden Norwegens. Wir fahren mit dem Fahrzeug von Tromsø über norwegisch- und finnisch Lappland bis ans Nordkap. Bei dieser Fotoreise sind wir fast jeden Tag und Abend an einem neuen spannenden Ort. Somit steigt die Wahrscheinlichkeit eventuellem schlechtem Wetter auszuweichen. Trotz dem vielseitigen Programm betragen die Fahrzeiten vom Hotel zur nächsten Übernachtung nur zwischen 2 und maximal 3 Stunden. Unser Ziel ist es, das Polarlicht in der wunderschönen Winterlandschaft jeden Abend bis in die Nacht hinein an abwechselnden Orten zu fotografieren. Während den Sonnenstunden am Tag fahren wir durch die romantische Winterlandschaft zu unserem nächsten Ziel. Ob eindrucksvolle Fjorde, die Weiten Lapplands oder eventuell Elche und Rentiere, auch Tagsüber bietet diese Reise viele lohnenswerte Fotomotive.


Leistungen inklusive


  • Linienflüge ab Zürich und retour (andere Abflugorte auf Anfrage möglich)
  • 1 Übernachtung auf dem Hurtigruten Schiff inklusive Frühstück * (ausser 2019, siehe Programm)
  • 6 Übernachtungen im Hotel inklusive Frühstück
  • Fahrzeug und Treibstoff, alle Fahrten und Transfers
  • Alle im Programm enthaltenen Ausflüge
  • Fotissimo Reiseleiter/Fotoguide
  • Vermittlung von fotografischem Know-How und Tipps
  • Fotissimo Reisedokumentation

Programm Fotoreise Polarlicht Nordkap & Lappland *


Tag 1 - Anreise nach Norwegen

Anreise mit dem Flugzeug von Zürich nach Tromsø. Bei der Ankunft am Flughafen in Tromsø werden Sie vom Fotissimo Reiseleiter erwartet und zum Hotel gebracht. Sie lernen die Teilnehmer kennen und erhalten eine erste Einführung in die Polarlichtfotografie inklusive einem Check Ihres Materials.

Tag 2 - Fjorde und Berge

Am Vormittag erkunden wir das Zentrum der Stadt Tromsø in einem gemeinsamen kleinen Stadtrundgang. Danach führt unser Weg aus der Stadt hinaus vorbei an Fjorden und Bergketten hinauf auf die Hochebene Richtung Finnland. Am Abend widmen wir uns der Polarlichtfotografie in der Region.

Tag 3 - Lappland Finnland

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine kurze Schneeschuhtour. Alternativ können Sie zu Fuss die Umgebung erkunden oder etwas entspannen. Um die Mittagszeit begeben wir uns auf den Weg durch die weite, romantisch verschneite Winterlandschaft Lapplands. Spontane Pausen zum Fotografieren von Landschaften oder vielleicht Tieren sind im Zeitplan eingerechnet. Wir übernachten in unserem Hotel im finnischen Teil von Lappland. Am Abend widmen wir uns der Polarlichtfotografie in der Region.

Tag 4 - Lappland Norwegen und Iglu Hotel

Wir fahren nach Kautokeino, dem Zentrum von Norwegisch-Lappland. Am Nachmittag wartet ein weiteres Highlight der Reise auf uns. Wir besichtigen ein Iglu Hotel mit eigener Eiskapelle. Das Iglu Hotel wird seit über 17 Jahren jeden Winter in einem anderen Motto komplett neu erstellt. In der Stadt Alta angekommen, beziehen wir unsere warmen Hotelzimmer. Am Abend widmen wir uns der Polarlichtfotografie in der Region.

Tag 5 - Porsangerfjord

Nach dem Frühstück mit Meerblick fahren wir über eine Hochebene und entlang des riesigen Porsangerfjords Richtung Norden. Vielleicht haben wir das Glück, entlang dieser Strecke Walfische oder Rentiere zu sehen. In einer der nördlichsten Städte der Welt angekommen beziehen wir unsere Hotelzimmer und fotografieren in der Stadt. Am Abend widmen wir uns der Polarlichtfotografie in der Region.

Tag 6 - Nordkap

Wir gehen bis an das berühmte Nordkap auf 71° 10' 21" Nord. Während der Hin- und Rückfahrt im Konvoi werden wir von einem Schneepflug begleitet. Am Nachmittag nach dem Eintreffen in Honningsvåg erkunden wir das kleine Städtchen und versuchen einige typische Hafenszenen mit der Kamera einzufangen. Am Abend widmen wir uns der Polarlichtfotografie in der Region.

Tag 7 - Hurtigruten Schifffahrt

Dieser ganze Tag ist der schönen Schiffsfahrt von Honningsvåg via Hammerfest nach Tromsø gewidmet. Von früh morgens bis spät abends fahren wir entlang der Fjorde zurück Richtung Süden und geniessen ein gemütliches Frühstück und Entspannung auf See. Die letzte Nacht verbringen wir dann in unserem Hotel im Zentrum von Tromsø.

Tag 8 - Rückreise

Je nach Termin des Rückflugs können Sie den letzten Morgen frei nach Wunsch gestalten. Zum Beispiel das letzte Mal die Stadt geniessen, Souvenirs einkaufen oder einfach Ausschlafen. Transfer zum Flughafen und Rückreise nach Zürich.

Fotos von dieser Reise


Alle Fotos wurden auf der Fotissimo Fotoreise Polarlicht Nordkap & Lappland aufgenommen.

Weitere Fotos werden bald ergänzt.

Details Leistungen


Flug

Auf unseren Flügen werden wir eine möglichst kurze Verbindung mit SAS Scandinavian Airlines und/oder Swiss in der Economy Class fliegen. Ein Stück Reisegepäck nach den Vorgaben der Airline ist selbstverständlich inbegriffen.

Alle Transfers sind inbegriffen.


Übernachtungen in Hotels

Wir schlafen in gemütlichen Zimmern von gut ausgesuchten Hotels. Alle Zimmer sind mit WC und Dusche oder Bad ausgestattet. Selbstverständlich steht Ihnen gratis WLAN und oftmals sogar gratis Tee & Kaffee zur Verfügung. Die Hotels sind zentral gelegen und bieten gute Einkaufsmöglichkeiten sowie Restaurants in Gehdistanz.


Übernachtung auf dem Schiff

Wir schlafen in gemütlichen, kleinen Doppel- oder Einzelkabinen eines traditionellen Hurtigruten Schiffs. Alle Kabinen sind mit WC und Dusche ausgestattet.


Fahrt und Fahrzeug

Unser Fahrzeug ist ein geräumiger Wagen der neusten Generation mit hohem Fahrkomfort. Wintertauglich und bestückt mit guten Winterpneus mit Spikes. Die Fahrzeiten werden zu Gunsten des Fotografierens so kurz wie möglich gehalten.


Parkeintritte, Ausflüge und Touren

Die Eintrittsgebühren in Parks sowie die im Programm enthaltenen Ausflüge sind alle im Reisepreis inbegriffen. Von Dritten durchgeführte Touren (falls im Reiseprogramm erwähnt) sind im Reisepreis inklusive. Allenfalls noch individuell benötigte persönliche Ausrüstung mieten Sie selbst.


Reiseleitung/Guide

Mit gutem fotografischem Know-How und Tipps werden Sie mit Rat und Tat auf dem Weg zu besseren Fotos unterstützt. Dank den hervorragenden Ortskenntnissen der Reiseleitung werden Sie am Tag und in der Nacht sicher zu unseren Zielen und wieder zurückgeführt. Abends begleiten wir Sie in die lokalen Restaurants und nach Lust und Laune der Reisegruppe auch an weitere Geheimtipps der jeweiligen Ortschaften. Wo notwendig werden ohne Aufpreis zusätzlich zum Reiseleiter von Fotissimo externe Führer hinzugezogen.p>

Die Reiseleitung leitet die Fotoreise und ist während der gesamten Reisedauer Ihre Vertrauens- und Ansprechperson. In Notfällen vor Ort ist die Reiseleitung 24h erreichbar.


Das Polarlicht sehen

Es gibt Faktoren, welche stimmen müssen, damit das Polarlicht optimal gesehen werden kann. Alles, was durch Fotissimo beeinflusst werden kann, wurde auf dieser Reise optimal ausgewählt. Die Chancen, das Polarlicht zu sehen, sind somit besonders hoch. Das Wetter und die Sonnenaktivität können bekanntlich nicht beeinflusst werden, deswegen gibt es keine Polarlicht-Garantie.

Die Erfahrung zeigt, dass Polarlichter während verschiedenen Wintermonaten (selbst in den theoretisch am wenigsten geeigneten Winterwochen) wunderbar zu sehen sind.

Fotissimo ist stolz darauf während jeder Fotoreise stets alle Teilnehmer mehrmals erfolgreich zum Polarlicht geführt zu haben.

Feedback von Reiseteilnehmer/-innen


Das sagen unsere Kundinnen und Kunden - Eine Auswahl der Feedbacks von Teilnehmerinnen und Teilnehmer.


Barbara Pfaffhauser aus Baar (2019)

Die Reise war grossartig! Wir hatten das Glück, fast die ganze Bandbreite an Wetter zu erleben. Schnee, starke Winde, Sonnenschein, Polarlichter, starke Schneeverwehungen, eine unruhige Schifffahrt und zum Schluss noch Regen. Die defekte Bustür erwähnen wir nicht :-) Besser hätten wir es nicht haben können. Ich zehre noch immer an den tollen Erinnerungen und schaue mir die Fotos sowie die Filmli mit grosser Freude an.

Eine super Reise mit einem super Guide. Du warst definitiv nicht das erste Mal im hohen Norden :-D

Vielen lieben Dank!

Auf jedenfall komme ich gerne wieder mit Dir mit.


Monica Rapp aus Stäfa (2019)

Hallo Domenik

Die Polarlichtreise von Tromsø ans Nordkap und wieder zurück war sehr vielseitig, zwischendurch abenteuerlich und sehr schön. Die Organisation war einwandfrei während der Reise aber auch im Vorfeld betreffend Informationen bezüglich Ausrüstung usw. Die Hotels waren gemütlich und das Ein- und Auschecken ging immer sehr zügig voran. Auf deine fotografische Unterstützung konnten wir immer zählen.
Domenik ist ein guter und besonnener Autofahrer, so dass wir uns im VW-Bus wohl fühlten und die tolle Landschaft während den Fahrten geniessen konnten. Die defekte Schiebetür gehörte irgendwie dazu.

Zur Gruppe gibt es nicht viel zu sagen, da wir uns bereits kannten und reisekompatibel sind, Du Domenik hast Dich bestens eingefügt! 😊

Wettermässig haben wir so ziemlich alles erlebt: arktischer Schneesturm, Bilderbuch-Wetter, eisige Kälte (minus 20 Grad) beim Nordlichtfotografieren, Regen- und Tau-Wetter zum Abschluss. Dadurch zeigten sich die Nordlichter leider eher spärlich und trotzdem kamen wir zweimal in den Genuss.

Meine Highlights der Reise sind: die Schneeschuhtour im tiefverschneiten Wald, Besichtigung des Iglu-Hotels, wo wir ausgiebig fotografieren durften, die Fahrt über die Tundra-Hochebene (mir orkanartigen Winden), die Konvoi-Fahrt zum Nordkap und wieder zurück (inkl. Schneesturm und von der Strasse abgekommenen Autos). Die Fahrt zurück mit dem Hurtigruten-Schiff war nicht minder stürmisch. Mit etwas Verspätung kamen wir aber wohlbehalten am Ziel an.

Die Fotos sind gesichtet und gesichert, nun geht es an die Arbeit.

Dir Domenik nochmals herzlichen Dank für die gelungene Reise. Ich war ganz bestimmt nicht das letzte Mal in Lappland.

Liebe Grüsse Monica


Lucette und Peter Winzeler aus Teufen (2018)

Lieber Domenik

Herzlichen Dank für die Polarlicht-Reise, sie war ein bleibendes Erlebnis.
Die Reiseleitung war hervorragend, umsichtig, flexibel und engagiert; Individualwünsche und Gruppenbedürfnisse liessen sich gut vereinen. Dank der fotografischen Unterstützung und dem Know-how, Vorhersagen von Bewölkung und Aurora-Aktivitäten ideal zu kombinieren, konnten wird trotz eher schlechten Wetterbedingungen aussergewöhnliche Bilder schiessen. Auch dein Einsatz war unermüdlich, waren wir doch mehrmals 10 – 12 Stunden unterwegs.

Nochmals besten Dank und herzliche Grüsse

Lucette und Peter


Christian Rein aus Reitnau (2018)

Die Reise von Norwegen über Finnland, mit einem kleinen Abstecher nach Schweden, zweimal an das Nordkap und zurück war schlicht und ergreifend einfach genial!

7 Nächte, davon 6 mit Polarlichtern, fantastisch, nicht in den kühnsten Träumen hätte ich dies gewagt. Das ist nicht selbstverständlich, aber jemand in unserer Gruppe hat wohl hervorragende Beziehungen, so haben wir unser Glück, so viele und intensive Polarlichter zu sehen und zu fotografieren, legitimiert. Eine Garantie für Nordlichter zu sehen gibt es ja nicht.

Doch nun von Anfang an. Das erste zaghafte Nordlicht bereits am ersten Abend, der Wunsch, ein Nordlicht zu sehen und zu fotografieren, war erfüllt. Unter der kundigen Anleitung von Domenik, gelang das erste Polarlichtfoto auf Anhieb, besten Dank dafür. Und weiter ging es, immer zuverlässig chauffiert von Domenik, durch die winterliche Landschaft Richtung Finnland. Spontanes Anhalten und fotografieren von gesichteten, oder von Ihm bewusst angefahrenen „Top Spots“, lies die Verschiebungszeiten kurzweilig erscheinen und das einte oder andere tolle Foto gelingen. Das Winterwunder-Finnland das wir durchfuhren, einfach märchenhaft und wieder einmal richtig Winter und kalt. So freute man sich auf das warme Hotelzimmer, teilweise mit eigener Sauna, welche allesamt gut gewählt waren. Kein Problem, das nicht gelöst wurde, keine Frage, welche nicht beantwortet wurde. Auch in der dunkelsten Nacht, bei eisiger Kälte standest Du uns immer mit Rat und Tat zur Seite. Und wir fotografierten und staunten und staunten und fotografierten. Das Ergebnis, ganz viele, schöne Polarlicht- und Landschaftsbilder. So begleitet konnte ich fotografisch während der ganzen Reise mächtig profitieren und kann gemachte Fehler inskünftig vermeiden.

Ja, wir hatten Glück, so viele Polarlichter zu sehen, aber ein erfahrener Reisebegleiter ist Gold wert. Domenik erkennt die ersten Anzeichen für ein Polarlicht und kennt die besten Plätze, bei denen die Gesamtkomposition für das Bild stimmt. Einmal Nordlichter sehen mache süchtig, das konnte ich am Anfang gar nicht glaube, nach dieser Reise, glaube ich es.

So ist es in Stein gehauen, dass ich diese Reise nochmals mit Domenik machen werde, warum: Weil alles von Anfang an stimmte, sehr gut organisiert war und die Betreuung immer präsent ist. Nochmals herzlichen Dank für die kompetente Reiseführung, die kundige Betreuung beim Fotografieren und weil alles gestimmt hat.

Herzliche Grüsse

Christian Rein


Gaby Baumann aus Aarau (2018)

Auf der Suche nach der nächsten Winter-Fotoreise nach Norwegen bin ich auf Fotissimo gestossen. Positiv aufgefallen sind mir bei der Recherche das meiner Meinung nach unschlagbare Preis-Leistungsverhältnis und der Fokus auf dem Nordlicht. Nun kann ich auf eine tolle Woche in einer kleinen, aufgestellten Gruppe zurückblicken und mich durch hunderte von gelungenen Nordlicht-Fotos wühlen! Domenik kennt nicht nur die Gegend wie seine Westentasche, er möchte auch zufriedene Teilnehmer mit gelungenen (sprich „scharfen“) Bilder und dafür macht er (fast) alles. Zwar wollte er nicht mit der Taschenlampe über den Fjord schwimmen (ein gewisses Verständnis ist dafür da angesichts der WassertemperaturenJ) aber er baut mit Geduld auf die unterschiedlichen Vorkenntnisse der Teilnehmenden auf und gibt wertvolle Tipps zum optimalen Fotografieren – auch mitten in der Nacht bei Kälte und frostigem Wind! Ein abwechslungsreiches Tagesprogramm rundeten dabei die abendlichen und nächtlichen Nordlicht-Jagden und Foto-Pirsche ab – genau in der richtigen Menge, sodass man sich auch mal zurücklehnen und geniessen konnte. Zwar kann auch Domenik das Nordlicht nicht hervorzaubern, aber wenn es irgendwo ist, dann findet er es mit SicherheitJ. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, wieder mal mit Fotissimo auf Nordlichtjagd zu gehen. Für dieses Mal sage ich abschliessend Herzlichen Dank für dein grosses Engagement!

Wirklich beeindruckt haben mich deine „Präsenz“, wie du beim Fotografieren immer wieder bei uns allen vorbeigeschaut hast um sicherzustellen, dass wir klar kamen und eben mit gelungenen Fotos nach Hause reisten. Ich weiss nicht, ob das bei meinem Fazit so klar hervorkommt, aber ich bin leider nicht so die Meisterin der prägnanten Worte.

Jedenfalls, mach deine Fotoreisen weiterhin so, meine Empfehlung hast du auf sicher!

Liebe Grüsse

Gaby


Marcel S. aus Kriens, erhalten am 25. April 2016

Die Reise vom Nordkap über die Weiten Lapplands bis nach Tromsö war ein tolles Erlebnis, wunderschön und sie führte durch eine tief-winterliche, märchenhafte Pulverschnee-Landschaft. Alles war für mich eine grossartige Bereicherung. Die Reise war in jeder Hinsicht bestens organisiert. Viele Highlights haben wir gesehen, Tiere wie Schnee-Eulen, Wale, Rentiere und Elche beobachtet und fotografiert. Und erst noch die Nächte mit traumhafter Polarlichtaktivität; wau, es wurde bestaunt, „gejuchzt“ und geknipst, einfach unglaublich schön und mystisch. Das Ergebnis: sensationelle, gelungene Polarlicht-Fotos, auch dank dem fortlaufend erhaltenen fotografischen Know-how von Domenik. Informationen über die samische Kultur oder den traditionellen samischen Silberschmuck waren ebenso ein echter Zugewinn.

Die täglichen Fahrten zu den Etappenzielen mit unserem Chauffeur und Reiseleiter Domenik - durch einsame, idyllische Gegenden weit nördlich des Polarkreises -, waren unbeschreiblich schön … endlich wieder ein Mal im echten richtigen Winter unterwegs zu sein. Die Ankunft am neuen Ort erfolgte jeweils am früheren Nachmittag. Die Hotels waren allesamt sehr gut ausgewählt. Während des Nachmittags war immer genügend Zeit vorhanden, um zusammen Entdeckungstouren - durch die wildromantische Winterlandschaft Lapplands - zu unternehmen sowie Abends gemeinsam den Apéro und ein feines Nachtessen zu geniessen, bevor es auf die Polarlicht-Jagd unter einen grandiosen Sternenhimmel ging.

Ach, ich könnte noch lange schwärmen …

Marcello


Ernst W. aus Au, erhalten am 12. März 2016

Mein Sohnemann Claude hatt da ja eigentlich schon alles geschrieben. Es war eine sehr eindrückliche Reise mit vielen Highlights. Ich denke ich wahr nicht zuletzt (mit dir) im hohen Norden. Nochmals auch von mir: Vielen Herzlichen Dank für alles.

Grüässli us dä verschneitä Flumserbärgä


Claude W. aus Wädenswil, erhalten am 08. März 2016

Sali Domenik

official Feedback:)

Erstmal besten Dank nochmal für die grandiose Organisation der gesammten Reise. Einchecken ins Hurtigrutenschiff Trollfjord, Mietwagenübernahme, Konvoyfahrt ans Kap(p), alle Hotelcheckins gingen sehr rasch und problemlos über die "Bühne". TOP!!! Da wir praktisch alle Tage wunderschönes Wetter in dieser perfekten Winterlandschaft geniessen durften, lohnte sich die Reise für mich persöhnlich schon mehr als. Auch wenn die Nächte anfangs eher bedeckt waren und man die Nordenlights fast oder gar nicht zu sehen bekam, waren deine ausgesuchten Locations und Unterkünfte sensationell. Und dann kamen sie doch noch... Am letzten Abend dann die Krönung, einfach herrlich, unbeschreiblich und wunderschön... Auch der nächtliche Ausklang in Downtown setzte noch einmal mehr ein i-Tüpfli obendrauf. Hähä

Für mich eine unvergessliche Reise, nicht zuletzt Dank dir Domenik, Sibylle, Marcello und Papi;)

Gruässli vom Zürisee


Benedikt A. und Fabienne K. aus Kriens, erhalten am 14. Februar 2016

Guten Tag Domenik

Der Sonntag danach: In den Fotos wühlen und in Erinnerungen schwelgen. Die Kälte und den Schnee vermissen, sich über das späte Tageslicht wundern…. und an das zurück denken, was man eben gemeinsam erlebt hat...

Herzlichen Dank für die Möglichkeit, dass wir mit Dir auf diese unvergessliche Reise gehen durften. Wir haben uns sehr wohl gefühlt, wunderbar erholt (was ja auch der Anspruch an Ferien ist), haben viel dazu gelernt, unheimlich viel Unvergessliches erlebt und gesehen, enorm viele Eindrücke mitgenommen - und den Entschluss gefasst: Da waren wir nicht zum letzten Mal…..

Wir möchten Dir sehr herzlich danken für Dein grosses Engagement. Wir sind sonst in unserem beruflichen Umfeld sehr oft selber «im Lead» - und haben es jetzt auf Deiner Polarlichtreise umso mehr genossen, das Du für uns alles so umsichtig organisiert hast. Dass es auch in der Gruppe so gut gepasst hat, machte das Erlebnis noch eindrücklicher.

Alles in allem: Herzlichen Dank für Dein enorm grosses Engagement für das Wohl von uns «Kunden». Du kannst sicher sein: Deine Flyer sind bei uns in guten Händen. Und wir werden lautstarke Botschafter sein für FOTISSIMO. Du hast die Messlatte aber selber sehr hoch angelegt…

Wir wünschen Dir eine gute Zwischenzeit in hiesigen Breitengraden - und beneiden Dich schon sehr, dass Du schon demnächst wieder Richtung Norden ziehen kannst...

Herzliche Grüsse

Fabienne und Beni


Antoine C. aus Erlenbach, erhalten am 18. April 2015

Lieber Domenik, hab vielen Dank für die gut organisierte Reise! Es hat mir insgesamt sehr gut gefallen und ich habe einige sehr eindrucksvolle Momente erlebt. Der Einstieg mit der Hurtigruten ist eine sehr gute Idee - nicht nur, weil man an phantastischen Landschaften vorbeikommt. Trotz der teilweise schwierigen Wetterverhältnisse hast Du uns immer wieder gezielt an tolle Orte geführt.

Mach weiter so! Gruss - Antoine


Regula S. aus Altdorf, erhalten am 01. März 2015

Es war eine unglaublich tolle Reise und ein unvergessliches Erlebnis für mich - herzlichen Dank.

En liäbe Gruäss Regula

Gedicht und Foto von Regula ansehen

Antwort: Vielen Dank für das gelungene Gedicht und Foto. Es ist schön zu sehen, wie die Polarlicht Fotoreise die Teilnehmer "berührt".


Verena und Bruno B. aus Ebikon, erhalten am 27. Februar 2015

Nordlys - Nordlicht, im Namen unseres Hurtigrutenschiffes in Bodo sahen wir gleich ein gutes Omen für die Reise. Und tatsächlich, bereits am Abend konnten wir die am Nachmittag neu gelernten Einstellungen an der Kamera erproben. Domenik erspähte das Nordlicht lange bevor das Ereignis per Lautsprecher bekannt gegeben wurde.

Bereits am nächsten Abend konnten wir die gemachten Fehler bei neuen Aufnahmen korrigieren und Neues dazulernen. Nun waren wir gerüstet für grösseren Himmelszauber. Diesen durften wir zweimal sehr ausgiebig geniessen. Besonders die Fahrt nach Finnland wird mir dauernd in Erinnerung bleiben. Schöne Landschaften, in denen wir Elche sichten konnten, waren nur der Auftakt. Wir durften ein stundenlang dauerndes Lichtspektakel erleben, das uns alles andere vergessen liess. Aber auch in dieser Zeit war Domenik immer zur Stelle und überprüfte, ob wir auch jetzt ans fokussieren der Kamera dachten. Eine kurze Nordlichtpause überbrückte er mit Lichtschriften, welche wir auf die Karte bannen konnten.

Dank der kleinen, tollen Reisegruppe und der umsichtigen Reiseplanung von Domenik Studer durften wir unvergessliche Tage in Norwegen verbringen. Die eindrücklichen Landschaften, die mit viel Humor gemeisterten kleinen Tücken des Alltages, das Nordlicht und natürlich die Irish Coffee Runden werden mir immer in bester Erinnerung bleiben.

Verena


Ilona K. aus Arlesheim, erhalten am 30. März 2014

Es war ein unvergessliches Erlebnis - trotz der Krankheit! Frank hat es auch nochmals betont, wir hätten es nicht besser treffen können, als mit dir/Euch!

Liebe Grüsse und gutes Ankommen


Nicole E. und Irene M. aus Wien, erhalten am 20. März 2014

Ich habe im Frühjahr 2014 über Fotissimo eine Polarlicht-Fotoreise gebucht und gemacht und war begeistert! Die Sichtungen des Lichts sind immer wetterabhängig, aber wir hatten zweimal in einer Woche das Glück, diese faszinierende Schauspiel live erleben zu dürfen. Wir waren eine kleine Reisegruppe von 3 Personen und die Reiseleitung von Domenik Studer war hervorragend! Durch seine Tipps und Tricks haben wir fotografisch viel gelernt. Aber er zeigte uns auch die schönsten Ecken der Region und viele lohnende Motive. Planänderungen unsererseits waren immer problemlos und spontan möglich. Und bei der Jagd nach dem Nordlicht hat mich sein Einsatz wirklich beeindruckt. Ich kann die Reise nur jedem Interessierten weiterempfehlen.

Danke Domenik für diese einzigartige Reise!
Nicole

Liebe Grüße auch von Irene


Marcel S. aus Kriens, erhalten am 18. März 2014

Zusammen mit einer sehr sympathischen Reisegruppe von Fotissimo war ich anfangs März, auf „Polarlicht-Hunting“ im hohen Norden, in der Region Tromsö, unterwegs. Eins vorweg; es war eine unvergessliche und interessante Reise mit tollen Aurora-Nächten. Die Polarlichter persönlich zu sehen, war ein eindrückliches und fantastisches Erlebnis.

Ein sehr gelungener Einstieg war die Seereise von Bodo nach Tromsö auf dem Hurtigruten Schiff MS Nordnorge. Eine ideale Gelegenheit, die Hektik der letzten Monate hinter sich zu lassen. In den bequemen Sesseln der Panorama Lounge erhielten wir eine erste Einführung in die Polarlicht Fotografie unseres Reiseleiters Domenik, während die MS Nordnorge an Bilderbuch Fjordlandschaften, an schneebedeckten Bergen, an kleinen Dörfern mit farbigen Häusern vorbeiglitt. Am nächsten Tag erlebten wir an Deck die majestätische Einfahrt in den Hafen von Tromsö.

Ein gemütliches, ruhiges und ideal gelegenes Hotel im Herzen Tromsös (mit reichhaltigem und feinem Frühstücksbuffet) war Ausgangspunkt für unsere nächtlichen Aurora Streifzüge. Gigantisch und spektakulär war das Polarlicht an einem Abend in Lappland.
Die wunderschönen, auf hoher Intensität über lange Zeit anhaltenden Polarlichter, ein unvergessliches Erlebnis und überwältigendes Himmelsschauspiel. Ja, und etwas später beim Betrachten der Polarlichtaufnahmen: grosse Freude und Begeisterung über die gelungenen Fotos. Zweifellos ein Ergebnis der wertvollen „Foto- und Einstellungstipps“ von Domenik. Der Reiseleiter Domenik von fotissimo, ein erfahrener und profunder Kenner des Nordens, hat uns auch an den Tagesausflügen bequem und sicher zu den schönsten Fjorden chauffiert, wo schneebedeckte Berge bis hinunter ins stahlblaue Wasser reichen. Ebenso kannte er Orte, wo es Elche und Rentiere zu entdecken und zu fotografieren gab.

Lieber Domenik der Fokus ist gelegt, auf weitere grandiose Polarlichtnächte, reizvolle Sujets, Landschaften und …. wann findet deine nächste tolle Polarlichtreise statt? Es waren abwechslungsreiche und herrliche acht Tage, ein echter Zugewinn

Marcel


Orlando K. aus Kriens, erhalten am 31. Januar 2014

Als erstes muss man sagen, es gibt keine Garantie das Polarlicht zu sehen. Es spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Aber ich weiss dass man die Chancen erhöhen kann. Mit guter Vorbereitung und ortskundigem Reiseleiter. Das Polarlicht zu sehen ist unglaublich beeindruckend. Die Reise die wir 2011 nach Tromsö mit Dominik Studer gemacht haben, war sensationell. Wir haben das Polarlicht sehr gut gesehen. Die Fotos wurden auch super. Es ist herausfordernd gute Fotos zu machen, aber mit ein paar guten Tipps gelingen gute Fotos auch als Amateur. Ich würde die Reise jederzeit wieder machen. Ein Erlebnis dass man nicht so schnell vergisst.


Urs H. aus Luzern, erhalten am 27. Januar 2014

Das Polarlicht zu erleben ist wahnsinnig faszinierend und einfach nur unbeschreiblich! Leider ist es aber sehr schwierig zu fotografieren und so sind wir nach unserem ersten Trip nach Norwegen ohne gute Fotos nach Hause gekommen. Unseren zweiten Trip haben wir mit Fotissimo unternommen und dank den vielen guten Tips und Tricks sind uns wirklich tolle Fotos gelungen und wir sind begeistert nach Hause zurückgekehrt.


Besten Dank an jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer der Fotoreisen von Fotissimo. Es herrschte stets eine sehr angenehme Atmosphäre in der Gruppe und es war mir eine grosse Freude euch eine hoffentlich unvergessliche Fotoreise zu bieten.

Domenik Studer

Anmeldung


  • In den Warenkorb legen (Sie benötigen für die Bestellung keine Kreditkarte)
    oder das Anmeldeformular ausfüllen.

  • Anmeldetermin

    Anmeldetermin ist 3 Monate vor Reisebeginn. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.
    Für eine Anmeldung nach dem Anmeldetermin kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


    Anmeldeformular

    Anmeldeformular ansehen und ausdrucken

  • Fotissimo GmbH
    Kastanienbaumstrasse 60
    CH - 6048 Horw

    Tel. +41 41 534 74 84
    E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

    www.fotissimo.ch

    Fotoreisen | Fotokunstwerke-Shop

     

     

    Impressum & Copyright Information